Schokolade aus eigener Chocolaterie Schokolade aus eigener Chocolaterie
Versandkostenfrei ab 35€* Versandkostenfrei ab 35€*
Klimaneutraler Versand Klimaneutraler Versand

Weiße Schokolade - Haselnuss

  • Liebevolle Handarbeit
  • Feinste Belgische Schokolade
  • Röstfrische KERNenergie Nüsse
  • Aus eigener Chocolaterie
  • Ohne Palmöl
Produktinformationen "Weiße Schokolade - Haselnuss"
Unsere Schokoladentafel aus weißer Schokolade ist durch die ganzen frisch gerösteten Haselnüsse besonders nussig-knackig. Der leicht herbe Geschmack der Haselnüsse ist ein schöner Kontrast zu der süßen weißen Schokolade. 

  • Zart schmelzende belgische Schokolade mit frisch gerösteten Haselnüssen 
  • Von Hand gefertigt – frisch auf Bestellung 
  • Ohne Palmöl 

Zutaten
Weiße Schokolade (80%) (Zucker, Kakaobutter, VollMILCHpulver, Emulgator: SOJAlecithin, natürliches Vanillearoma), HASELNÜSSE (20%), ERDNUSSöl
Nährwerttabelle
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Brennwert kcal 606,6
Brennwert kj 2530,0
Eiweiß (g) 9,3
Kohlenhydrate (g) 36,6
davon Zucker (g) 35,5
Fett (g) 46,8
davon gesättigte Fettsäuren (g) 14,1
Salz (g) 0,02

Allergene

Kann Spuren enthalten von anderen Nüssen, Ei, glutenhaltigem Getreide, Sesam, Sulfit.

0 von 0 Bewertungen

Gib jetzt eine Bewertung ab!

Teile Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Gegensätze ziehen sich an

Farblich passen die weiße Schokolade und die blanchierten Haselnüsse bestens zusammen. Geschmacklich scheinen sie dagegen erst einmal absolut gegensätzlich zu sein. Weiße Schokolade enthält kein Kakaopulver, daher schmeckt sie süßer als andere Schokoladensorten. Im Gegensatz dazu schmecken Haselnüsse intensiv nussig und leicht bitter. Wir können Dir jedoch versprechen: Im Zusammenspiel ergeben die gegensätzlichen Aromen ein Geschmackserlebnis, von dem Du, einmal probiert, nicht genug bekommen wirst. Denn die süße Schokolade bildet den perfekten Gegenspieler zu den leicht herben Nüssen.

Belgische Schokolade in Perfektion

Bei der Schokolade unserer Schokoladentafel handelt es sich um belgische Schokolade. Diese ist ganz besonders sorgfältig verarbeitet und dadurch unvergleichlich zart schmelzend. Unsere Chocolatiers stellen Deine Schokoladentafel frisch auf Bestellung für Dich her. Die Schokolade wird erst nach Bestelleingang in ihre Formen gegossen und von Hand mit den frisch gerösteten Haselnüssen bestreut. Diese Frische macht den Unterschied aus und bringt Dir höchste Qualität und unendlichen Genuss.

Knackige frisch geröstete Haselnüsse

Die Haselnüsse für unsere weiße Nuss Schokolade stammen aus der Türkei, wo sie auch ihren Ursprung haben. Dort, an der Südseite des Schwarzen Meeres, sind die Bedingungen für den Haselnuss-Anbau perfekt. Sorgsam wählen wir die besten Nüsse aus, die wir, zurück in Deutschland, in unserer Nuss-Manufaktur frisch rösten. Dadurch kommt ihr intensives Aroma besonders gut zur Geltung.

Ist weiße Schokolade überhaupt Schokolade?

Es gibt tatsächlich Leute, die behaupten, dass weiße Schokolade gar keine Schokolade ist. Wie sie darauf kommen? Die Zweifel liegen in der sogenannten Kakaoverordnung begründet. Darin wird festgelegt, wie groß die Anteile an den Zutaten sein müssen, damit ein Produkt als Schokolade bezeichnet werden darf. Unter anderem müssen laut dieser Verordnung mindestens 14% Kakaopulver vorhanden sein. Da weiße Schokolade jedoch kein Kakaopulver enthält, darf sie, streng genommen nicht unter der Bezeichnung „Schokolade“ angeboten werden, sondern immer nur als „weiße Schokolade“. Außerdem muss sie mindestens 20% Kakaobutter und mindestens 14% Milchtrockenmasse enthalten.

Wie wird weiße Schokolade hergestellt?

Zur Herstellung von weißer Schokolade werden zunächst, wie bei jeder anderen Schokolade, die Kakaobohnen geröstet, fein gemahlen und gepresst. Durch diesen Prozess tritt die Kakaobutter aus den Kakaobohnen heraus, zurück bleibt die sogenannte Kakaomasse. Im Gegensatz zu Milchschokolade und Zartbitterschokolade wird zur Herstellung von weißer Schokolade ausschließlich die Kakaobutter weiterverarbeitet und nicht die Kakaomasse. Das ist auch der Grund für die Farbe der weißen Schokolade, da die Kakaomasse und das Kakaopulver für die dunkle Färbung verantwortlich sind, während Kakaobutter milchig-weiß ist. Im weiteren Verlauf werden der weißen Schokolade dann noch Zutaten, wie Zucker, Milchpulver und Vanille zugefügt. Durch das sogenannte Conchieren, bei dem weiße Schokolade unter Hitze mehrere Tage lang gerührt wird, erhält sie ihre zart schmelzende Konsistenz.

Weiße Schokolade - Haselnuss

5,49 €*

Inhalt: 100 g (54,90 €* / 1000 g)
Design

Sofort verfügbar, Lieferzeit 3-8 Werktage

Produktinformationen "Weiße Schokolade - Haselnuss"
Unsere Schokoladentafel aus weißer Schokolade ist durch die ganzen frisch gerösteten Haselnüsse besonders nussig-knackig. Der leicht herbe Geschmack der Haselnüsse ist ein schöner Kontrast zu der süßen weißen Schokolade. 

  • Zart schmelzende belgische Schokolade mit frisch gerösteten Haselnüssen 
  • Von Hand gefertigt – frisch auf Bestellung 
  • Ohne Palmöl 

Zutaten
Weiße Schokolade (80%) (Zucker, Kakaobutter, VollMILCHpulver, Emulgator: SOJAlecithin, natürliches Vanillearoma), HASELNÜSSE (20%), ERDNUSSöl
Nährwerttabelle
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Brennwert kcal 606,6
Brennwert kj 2530,0
Eiweiß (g) 9,3
Kohlenhydrate (g) 36,6
davon Zucker (g) 35,5
Fett (g) 46,8
davon gesättigte Fettsäuren (g) 14,1
Salz (g) 0,02

Allergene

Kann Spuren enthalten von anderen Nüssen, Ei, glutenhaltigem Getreide, Sesam, Sulfit.

0 von 0 Bewertungen

Gib jetzt eine Bewertung ab!

Teile Deine Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Gegensätze ziehen sich an

Farblich passen die weiße Schokolade und die blanchierten Haselnüsse bestens zusammen. Geschmacklich scheinen sie dagegen erst einmal absolut gegensätzlich zu sein. Weiße Schokolade enthält kein Kakaopulver, daher schmeckt sie süßer als andere Schokoladensorten. Im Gegensatz dazu schmecken Haselnüsse intensiv nussig und leicht bitter. Wir können Dir jedoch versprechen: Im Zusammenspiel ergeben die gegensätzlichen Aromen ein Geschmackserlebnis, von dem Du, einmal probiert, nicht genug bekommen wirst. Denn die süße Schokolade bildet den perfekten Gegenspieler zu den leicht herben Nüssen.

Belgische Schokolade in Perfektion

Bei der Schokolade unserer Schokoladentafel handelt es sich um belgische Schokolade. Diese ist ganz besonders sorgfältig verarbeitet und dadurch unvergleichlich zart schmelzend. Unsere Chocolatiers stellen Deine Schokoladentafel frisch auf Bestellung für Dich her. Die Schokolade wird erst nach Bestelleingang in ihre Formen gegossen und von Hand mit den frisch gerösteten Haselnüssen bestreut. Diese Frische macht den Unterschied aus und bringt Dir höchste Qualität und unendlichen Genuss.

Knackige frisch geröstete Haselnüsse

Die Haselnüsse für unsere weiße Nuss Schokolade stammen aus der Türkei, wo sie auch ihren Ursprung haben. Dort, an der Südseite des Schwarzen Meeres, sind die Bedingungen für den Haselnuss-Anbau perfekt. Sorgsam wählen wir die besten Nüsse aus, die wir, zurück in Deutschland, in unserer Nuss-Manufaktur frisch rösten. Dadurch kommt ihr intensives Aroma besonders gut zur Geltung.

Ist weiße Schokolade überhaupt Schokolade?

Es gibt tatsächlich Leute, die behaupten, dass weiße Schokolade gar keine Schokolade ist. Wie sie darauf kommen? Die Zweifel liegen in der sogenannten Kakaoverordnung begründet. Darin wird festgelegt, wie groß die Anteile an den Zutaten sein müssen, damit ein Produkt als Schokolade bezeichnet werden darf. Unter anderem müssen laut dieser Verordnung mindestens 14% Kakaopulver vorhanden sein. Da weiße Schokolade jedoch kein Kakaopulver enthält, darf sie, streng genommen nicht unter der Bezeichnung „Schokolade“ angeboten werden, sondern immer nur als „weiße Schokolade“. Außerdem muss sie mindestens 20% Kakaobutter und mindestens 14% Milchtrockenmasse enthalten.

Wie wird weiße Schokolade hergestellt?

Zur Herstellung von weißer Schokolade werden zunächst, wie bei jeder anderen Schokolade, die Kakaobohnen geröstet, fein gemahlen und gepresst. Durch diesen Prozess tritt die Kakaobutter aus den Kakaobohnen heraus, zurück bleibt die sogenannte Kakaomasse. Im Gegensatz zu Milchschokolade und Zartbitterschokolade wird zur Herstellung von weißer Schokolade ausschließlich die Kakaobutter weiterverarbeitet und nicht die Kakaomasse. Das ist auch der Grund für die Farbe der weißen Schokolade, da die Kakaomasse und das Kakaopulver für die dunkle Färbung verantwortlich sind, während Kakaobutter milchig-weiß ist. Im weiteren Verlauf werden der weißen Schokolade dann noch Zutaten, wie Zucker, Milchpulver und Vanille zugefügt. Durch das sogenannte Conchieren, bei dem weiße Schokolade unter Hitze mehrere Tage lang gerührt wird, erhält sie ihre zart schmelzende Konsistenz.

KERNschmelze bekannt aus

Anmeldung zum Newsletter

Jetzt anmelden und
10€ Rabatt sichern!
Ich möchte regelmäßig über aktuelle Trends, Angebote und Gutscheine von KERNschmelze per E-Mail informiert werden.
Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter team@kern-energie.com möglich.
Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.
Der 10€ Rabatt ist gültig ab einem Warenkorbwert von 40€.